Direkt zum Inhalt wechseln

Brut Nature
Blanc de Blancs

Naturbelassener Schaumwein, nach „Méthode Traditionelle“ (traditionelle Flaschengärung) hergestellt. Feine expressive Nase, Anklänge von weißem Pfirsich gepaart mit Limette und getrockneten Apfelschalen. Animierendes Säurespiel mit großer Trinkfreude. Blanc de Blancs mit feiner Perlage, Zero Dosage und ohne SO2 Zugabe.

0,75l

 45,00

Die Burgunderreben für den Brut Nature-Grundwein wachsen auf der Ried Sulz. Die Rebstöcke wurzeln auf blauen und braunen Kalkmergelböden und sind umgeben von einem warmen Mikroklima. In dieser geschützten Kessellage gelangen die Burgundersorten zu besonderer Reife und Ausprägung.

Die Trauben (85 % Morillon & 15 % Weissburgunder) wurden sorgfältig von Hand gelesen. Nach einer besonders schonenden Pressung erfolgte die Spontangärung und ein über 50-monatiger Ausbau in neutralen Fässern. Danach für weitere 30 Monate in der Flasche gereift („Méthode Traditionelle“).

Blanc de Blancs, Zero Dosage, ohne SO2 Zugabe.

Rebsorte: Morillon, Weissburgunder

Appellation: Österreichischer Sekt Steiermark G.U. Große Reserve

Boden: Ried Sulz: geschlossene, warme Kessellage mit Süd-Südwestausrichtung. Hier fühlen sich unsere Burgundersorten besonders wohl. Tiefgründige, lehmige Opok-Kalkmergelböden. Der höchste Teil liegt auf 490m Seehöhe und lässt besonders saftige, finessenreiche Weine mit langem Reifepotential entstehen.

Ausbau: Spontanvergoren und für 50 Monate im neutralen Fass gereift. Danach für weitere 30 Monate in der Flasche gereift. Zero Dosage, ohne SO2 Zugabe.

Alkohol: 12 % vol.

Österreichischer Schaumwein

Familienbetrieb seit 1959

100% Eigenproduktion

Authentische Herkunftsweine

Biologische Landwirtschaft nach AT-BIO-402

Sorgsame Handarbeit

Langsamer und schonender Ausbau der Weine

Handgelesene Trauben

Natur- und Spontangärung

Wein ist nichts Statisches.
Er entwickelt sich mit der Zeit, reift und verändert sich.

Armin Tement

Unsere Standards

Vor mehr als 15 Jahren haben wir begonnen die ersten Schritte in Richtung biologischer Landwirtschaft zu setzen. Nun befinden wir uns in der Umstellungsphase zur Biodynamie. Ein für uns logischer Schritt und ein Anfang ohne Ende. Jedes Jahr lernen wir dazu, beobachten die Natur und kommen ihr Stück für Stück näher. Wir verstehen unseren Betrieb als Form moderner Kreislaufwirtschaft in der Wein Teil eines Gesamtkonzepts ist. Partnerschaften mit Pferde- und Rinderbauern haben hier ebenso Platz, wie die Nutzung des Eigenwaldes zur Energiegewinnung. Wein als Lebenseinstellung.